F FLORIDA 2009

St. Johns River Der erste Tag ist leider ziemlich regnerisch. Da wird erst einmal ordentlich eingekauft. Am nächsten Tag klart es wieder auf und das ist gut so, denn

heute Abend findet in Astor die "ANNUAL BOAT PARADE" statt. Auch diese Eisenbahn sind eigentlich nur drei Boote.

 

Astor Boatparade 1
Poldi im Boot Dienstag ist das Wetter schön, da fahren Petra und ihr Vater mit dem Boot auf den Fluss

Am Ufer sind viele Ibisse zu sehen

Ibisse
Boote in Astor/Florida Die Eltern packen ihre Koffer und Petra fährt zu Fotografieren herum und macht einen Spaziergang am St. Johns River. Danach zieht sich der Himmel zu und es kommt leider sehr schlechtes Wetter 

Die Eltern sind nun heil in Hamburg angekommen und schon am übernächsten Tag kommt Michael pünktlich in Orlando an

Michael in Orlando
Petra im Boot Michael hat gutes Wetter mitgebracht und so können wir am nächsten Tag eine gemütliche Bootsfahrt im St. Johns River machen

Nur sehr selten werden wir daran erinnert, dass bald Weihnachten ist!

Weihnachtsdekoration
Kanal am St. Johns River Abends ist es immer noch sehr warm. Wir beschließen,

mit dem Boot ins "Blackwater Inn" zum Essen zu fahren

Kanal am St. Johns River
Bootsanleger im Blackwater Inn Vor der Tür gibt es komfortable Bootsanleger

und auf der Dachterrasse im "William's Landing" genehmigen wir uns bei 27° C um 19:00 Uhr einen Pitcher (Die Jacke schützt hier nicht vor Kälte, sondern nur gegen Mücken!)

Petra mit Pitcher
Sonnenuntergang am St. Johns River  

Heute wird eingekauft und danach bis zum Sonnenuntergang gelesen.

Morgens ist es neblig und schwülwarm, später kommt die Sonne durch und die Hitze wird noch größer. Wir beschließen auf

Alligator
Alligator

(Foto-)Gatorjagd zu gehen. Leider sind die Burschen sehr scheu und hauen immer ab 

wenn wir kommen. Der kleine hier ist noch sehr neugierig und wartet geduldig, bis wir dicht bei ihm sind.

Alligator
Blue Spring State Park Interessant ist ein Besuch des

Blue Spring State Parks,

Blue Spring State Park
Manatee im Blue Spring State Park in Florida  wo im Winter viele Seekühe zu den warmen Quellen kommen

Heute ist es sehr kalt - das ist nicht schlimm, in Deutschland liegt inzwischen Schnee. Mit dem Boot geht es  über den St. Johns River auf den Lake George und anschließend in einen

Weißkopfseeadler am Lake George

Alligator im Bootsdock

kleinen Kanal. Manchmal bekommt man so einen dicken Brocken gut vor die Linse, man muss nur nahe genug rankommen!
Bis Weihnachten sind es nur noch 2 Tage, das Wetter ist gut. Wir wollen eine Bootstour flussaufwärts machen und legen recht früh ab. Warum guckt der denn so böse? Wir tun ihm doch nichts! Weißkopfseeadler am St. Johns River
St. Johns River in Florida Nach längerer Bootsfahrt kommen wir in ein sehr interessante Gegend, leider wird das Wasser immer flacher und wir müssen umdrehen. Für uns endet der St. Johns River hier!

 Bei der Marina Island am Lake Monroe machen

Marina Island am Lake Monroe
Boote in der Marina Island am Lake Monroe wir dann später das kleine Motorboot (im Vordergrund) mit den niedlichen 2 Außenbordmotoren mit je 250 PS fest

Na dann Prost!

Petra trinkt ein Bier
Woolfys Abends gehen wir in das "Woolfys". Die 3 Pitcher

 sind klasse, das Essen etwas z i i i i e e e e h i g.

Essen im Woolfys
Weihnachtsmützen

Am nächsten Morgen treffen wir einige Amerikaner, die uns daran erinnern, dass wir morgen Heiligabend haben, 

Zu Fuß (ganz unamerikanisch) geht es dann in Sanford durch den "Historical District"

Sanford Historical District in Florida
Sanford Historical District in Florida

Da lachen sogar die Hühner, oder besser die Chicken 

Na dann tschüss! - vom Lake Monroe fahren wir nachmittags zurück bis Astor

Seeadler auf dem Lake Monroe
Ibisse Heute ist Heiligabend! Wir bekommen Besuch!

Mit dem Auto geht es zum Intracoastal Waterway

Intracoastal Waterway
Intracoastal Waterway in nach Daytona Beach, wo wir uns einige Häfen ansehen und

einen Bootzubehörladen aufsuchen. Michael will Petra unbedingt diese Mütze aufschwatzen, doch der "Captain" bleibt standhaft!

Petra Captain
hässliche Kleider Auch wenn wir denken, dass wir bereits die hässlichsten Kleidungsstücke in den USA gesehen haben, es geht immer noch geschmackloser wie hier in New Smyrna Beach!
Auch die Schaufensterpuppen sind sehr beeindruckend! komische Schaufensterpuppen
Strand von New Smyrna Beach Am Abend sind viele Leute gekommen, um die Abendsonne zu genießen und sich
die Surfer am Strand von New Smyrna Beach anzusehen Surfer am Strand von New Smyrna Beach
Lake George Morgen ist Sylvester, na und?  Über den Lake George

geht es per Boot nach

Salt Springs in Florida

Salt Springs in Florida

Salt Springs. Unendlich viele Angelboote sind heute unterwegs. Sind sie auf der Suche nach dem ultimativen Silvesterkarpfen?
Fische fängt hier eigentlich niemand - Fishin`Mission Impossible? Angler in Salt Springs in Florida
Kanufahrt im St. Johns River Silvester fahren wir ein bisschen mit dem Kanu herum und werden ernsthaft bedauert, dass wir keinen Motor haben - oh wie traurig!

Plötzlich wird es viel kälter und ein Nebel zieht den Fluss hinauf.

THE FOG -NEBEL DES GRAUENS

oder eher ein merkwürdiges Naturphänomen? Sieht schon seltsam aus!

Kanufahrt im St. Johns River
Der Urlaub ist zu Ende die Koffer sind gepackt und nach etlichen Stunden Wartezeit in Orlando geht es mit 3-stündiger Verspätung nach Newark. Dort fängt der Irrsinn erst richtig an. Der sehr große Flughafen der USA ist für 6 Stunden vollkommen gesperrt, weil ein Mann für einen Abschiedskuss die Sicherheitskontrolle ungecheckt passiert hat. Unser Flugzeug ist bereits ohne uns abgeflogen. Nun sollen wir 24 Stunden auf den nächsten Flug warten und das ohne Entschädigung. Begründung: Es ist ja zu unserer eigenen Sicherheit geschehen.

Hier verzichten wir auf einen weiteren Kommentar!